Moritz Mücke - Texte und Gedankengänge Direkt zum Hauptbereich

Posts

Aktuell

Wie wir die Immigrationskrise lösen können

Die meisten unserer Entscheidungsträger scheinen mittlerweile verstanden zu haben, dass es sich bei der von Angela Merkel im September 2015 losgetretenen Immigrationskrise in erster Linie um ein ökonomisches Phänomen handelt, denn die allermeisten Migranten fliehen nicht unmittelbar vor einem Krieg, sondern wandern aus sicheren Drittstaaten zu. Unser Grundgesetz sieht vor, dass es für solche Asylbewerber eigentlich keinen Schutz geben kann, denn weder Italien noch Österreich oder Ungarn sind unsichere Drittländer. Da aber der deutsche Wohlfahrtsstaat ein globaler Magnet für allerlei Aufbruchslustige darstellt, haben sich über eine Million Reisende bei uns (und auch in anderen Ländern wie Schweden) eingefunden. Das hat zu starken sozialen Verwerfungen geführt, die auch in ehemals unbekannten Phänomenen wie den massenhaften Übergriffen der Kölner Silvesternacht, ihren Ausdruck gefunden haben. Nachfolgend präsentiere ich sechs Schritte, die meines Erachtens geeignet sind, die Immigratio…

Aktuelle Posts

Kritik am UN-Migrationspakt - ist er ein Marketing-Trick?

Die Geheimnisse der Philosophen und wie man sie findet: Zum Todestag von Leo Strauss

Wie Trump mit Kavanaugh in die Zwischenwahlen zieht

12 Rules for Life - Der Moderne Traditionalismus des Jordan Peterson

Wenn Amerika bei sich selbst in die Schule geht: Zum 100. Geburtstag von Harry Jaffa